Die Gesellschaft

 

Am 21. Juni 1991 gründeten interessierte Bürger des Kreises Waren in Ankershagen einen Heinrich-Schliemann-Förderverein.

Auf der ersten Mitgliederversammlung am 21. September 1991 in Ankershagen wurde der Beschluss gefasst, der neuen Vereinigung den Namen

HEINRICH-SCHLIEMANN-GESELLSCHAFT e.V.

zu geben. Sie hat ihren Sitz in dem kleinen mecklenburgischen Dorf Ankershagen, das in einer ganz besonderen Beziehung zu Heinrich Schliemann steht. 

Die Heinrich-Schliemann-Gesellschaft wird vom 25.09. bis zum 02.10.2020 eine Reise in die Troas durchführen. Geplant ist eine ganztägige Führung durch die derzeitigen Ausgrabungen auf dem Hissarlik durch Prof. Rüstem Aslan sowie der Besuch des neuen Troja-Museums. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachstehenden Link.

images/Trkei.pdf

Der nächste Sonntagsvortrag wird am 05.07. im Saal der Europäischern Akademie in Waren-Eldena um 11.00 Uhr stattfinden. Dies ist notwendig, um den geforderten Mindestabstand zwischen den Zuhörern zu garantieren. Im Veranstaltungsraum des Museums wäre die Teilnehmerzahl aufgrund der Größe auf 14 Personen begrenzt. Um die Veranstaltungen nicht weiter ausfallen zu lassen, haben wir uns für diese Ausweichmöglichkeit entschieden und hoffen auf Ihr Verständnis und eine rege Teilnahme. 

 

Sonntagsvorträge 2020

 

 

 

Mitglieder der Heinrich-Schliemann-Gesellschaft während der Informationsveranstaltung in der Landesvertretung MV bei der EU in Brüssel:

 

Für das Jahr 2020 sind nachfolgende Sonntagsvorträge geplant:

 

 

Am 12.11.2019 stellt sich die Heinrich-Schliemann-Gesellschaft in der Landesvertretung MV bei der EU in Brüssel vor.

 

 

Zurückliegende Veranstaltungen: